Wir sind dann mal afk

#Digidingens – afk

Wir sind mal afk…

afk ist eine Abkürzung aus dem sogenannten „Netzjargon“ für „away from keyboard“, sprich: „Nicht am Computer“. Es wurde früher in Computerchats wie beispielsweise ICQ viel verwendet und ist über die Jahre etwas in Vergessenheit geraten, außer in der Gaming-Community.

Heute, im Rahmen des gehäuften Homeoffice- und Remote-Arbeitens erlebt es noch einmal ein Revival. Denn so eine Abkürzung kann auch noch hastig in einem Gespräch tippen, wenn der Postbote schon geklingelt hat. Wenn wir in einer langen Besprechung sind und kurz ein stilles Örtchen aufsuchen müssen oder unsere Kaffeetasse schon viel zu lange viel zu leer ist, sind wir eben mal kurz afk – sprich, weg. Es ist nicht klar definiert, wie lange afk dauern kann. Mal sind es 5 Minuten, mal ein paar Stunden – es können auch ein paar Wochen sein. Deshalb gehört eigentlich zu jedem afk ein Back (=Bin zurück) oder was man zur erneuten Begrüßung so schreiben möchte.

Eine Alternative zum afk ist das weniger genutzt brb (be right back = bin gleich zurück), aber das nur am Rande.

Jedenfalls…. Wir machen Weihnachtsurlaub. Wir kehren 2020 den Rücken, tanken in der Zeit zwischen den Jahren neue Kraft und starten anschließend voller Energie in das hoffnungsvolle Jahr 2021. Den Digital Mindset Video-Jahresrückblick findet Ihr hier.

Also habt es schön, genießt die freie Zeit und bleibt gesund!

Ein Kommentar

  1. Pingback: Flashback 12/2020 - Digital Mindset

Dein Feedback bitte

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.