Hat ein Unternehmen ein digitales Mindset?

Das war ein sehr interessantes Gespräch mit Ingo Stoll, dass seitdem im Motcast-Transformer zu hören ist. Aufgezeichnet im „Haifischbecken“ haben wir über Dieses und Jenes und vor allen Dingen über das Verändern und die Begeisterung fürs Verändern gesprochen.

Hier noch mal der Podcast zum Hören

Eine wirklich spannende Fragestellung möchte ich noch einmal kurz aufgreifen, da sie mich auch im Nachgang noch intensiv beschäftigt. Wenn Menschen ein (digitales) Mindset haben, können dann auch Unternehmen etwas Ähnliches entwickeln?

Die beste Definition: Mindset – a complex mental state involving beliefs and feelings and values and dispositions to act in certain ways

Meine Meinung: Wenn man sagt, dass sich Glaube und Gefühle aus Erfahrungen speisen, so sammeln Organisationen dieses in den Jahren Ihres Bestehens in großer Masse und auf unterschiedlichste Art und Weise. Wie oft habe ich damals Sätze gehört wie „das hatten wir vor Jahren schon mal probiert“ oder „damit hat der Herr Beispiel schon eine Bauchlandung hingelegt“. Auch wenn es eine gesunde Mitarbeiterfluktuation gibt: die Erfahrungen (meistens die negativen) werden in Legendenform weitergegeben und immer wieder als Bewertungsgrundlage für Neues herangezogen.

Ich werde das Thema in ein paar Veröffentlichungen der nächsten Wochen noch einmal etwas ausführlicher aufgreifen und kann Ihren Input gut gebrauchen. Wie sehen Sie das? Meinungen und Anmerkungen gerne als Kommentare. 

Als kleine Randnotiz und zum humoresken Abschluss noch eine lustige Analogie. Beim Schreiben dieser Zeilen musste ich an eine meiner Lieblingsfolgen der Simpsons denken, in der Lisa einige Experimente mit einem Hamster und Ihrem Bruder Bart macht.

Posted in Blog, Corporate and tagged , , .

Kommentar verfassen