#digidingens: IoT

Das IoT (engl. Internet of Things), welches ins Deutsche übersetzt „Internet der Dinge“ bedeutet, bezeichnet im Allgemeinen die „umfassende Vernetzung“ von Dingen.

Mit Dingen sind alle nur denkbaren Alltagsgegenstände gemeint, von denen in der Regel jeder sagen würde, dass es sinnlos ist, sie an das Internet anzuschließen. Diese „Dinge“ können nun einerseits mit uns Menschen und andererseits mit anderen Geräten (bzw. Dingen) über das Internet kommunizieren. So weit so klar. Aber was bringt das?

Damit ist nicht gemeint, dass wir von nun an die Ergebnisse der Fußballbundesliga mit unserer Nachttischlampe diskutieren sollen (Wobei Amazons Alexa da schon ziemlich weit ist.). Viel spannender wäre es doch, wenn unser Kühlschrank uns automatisch eine Push-Nachricht aufs Smartphone schickt, wenn die Milch zuneige geht und wir zufällig an einem Supermarkt vorbei laufen. Wobei. Da können wir noch einen Schritt streichen und lassen den Kühlschrank einfach direkt beim REWE-Lieferservice bestellen. Klingt erstmal nach Science-Fiction. Das wäre es vor zwei Jahrzehnten auch noch gewesen, doch heute ist das problemlos umsetzbar.

Zugegeben. Der Use-Case Kühlschrank ist für die meisten unserer Kunden nicht entscheidend. Also falls jemand einen Kontakt zu REWE herstellen kann…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.