Hallo #Mindsetters!  In der Deutschen Handwerks Zeitung ist ein Gastkommentar von Digital Mindset Lotse Benjamin Tasche erschienen! Lest selbst:

 

Gastkommentar: Weg mit der E-Mail - Kommunikation im Betrieb neu denken

Die E-Mail muss weg, zumindest im internen Gebrauch unter Kollegen. Wer hat sich schon mal selbst im Umgang mit seinem E-Mail-Postfach auf den Prüfstand gestellt? Dabei wird den meisten vermutlich bewusst werden, wie viel Zeit sie täglich mit der Handhabung ihres Postfachs verbringen.

In Deutschland beläuft sich diese Zeit schon auf knapp 40 Prozent der täglichen Arbeitsdauer. Meistens können die Betroffenen aber selber gar nichts dafür. Leider ist nicht jeder ausschließlich allein Herr/Frau über sein Postfach. Den Inhalt bestimmen andere für einen. Erst nach dem Prüfen der Mail lässt sich feststellen, ob
der Inhalt für einen selbst relevant ist.

„Der Herr des Mail-Postfachs ist man nicht allein.“

Hinblickend auf die Arbeitszeit scheint man diesen Umstand zu ertragen. Aber im privaten Umfeld eher nicht. Wann hat man sich zuletzt zum Essen mit Bekannten über eine E-Mail verabredet? Die private Kommunikation findet überwiegend über WhatsApp oder Facebook statt. Wieso also nicht auch im Unternehmen?

Klar, derartige Anwendungen sind nun keine Software, die man im Unternehmen einsetzen kann. Aber es gibt Software für Unternehmen, die diese Art der Kommunikation, in Verbindung mit den Geschäftsprozessen, zur Verfügung stellt. Warum aber fällt uns dann die Adaption dieser Kommunikationsart im geschäftlichen Umfeld so schwer? Zum einen wissen viele gar nicht, dass es solche Software gibt, zum anderen geht mit dieser Art der Kommunikation ein Wechsel in der Arbeitsweise einher. Kommunikation und Wissen im Unternehmen werden transparenter. Das muss man verstehen.

Wie so oft in der Digitalisierung geht es also gar nicht um die Software, sondern um den Menschen dahinter. Deshalb ist es eine wichtige Aufgabe, den Mitarbeiter in seinem digitalen Denken zu unterstützen.

 


Der Artikel erschien am 20. Juli 2018 in der Deutschen Handwerks Zeitung; Ausg. 14, 70. Jahrgang

Ihr Ansprechpartner

Benjamin Tasche ist immer auf der Suche nach den neuesten und besten Produktiv-Apps und verprobt seine Entdeckungen regelmäßig gegen sein Motto: "Wie will ich in Zukunft eigentlich arbeiten". 

Mehr zum Thema:

Klingt spannend oder? Finden wir auch. Und wie Benny geschrieben hat, ist es wie immer keine Frage der Software sondern des Mindsets. In unserem Portfolio setzen wir deshalb auch im Bereich Kultur & Organisation an!

Wer mehr zum Thema erfahren möchte, sollte sich unbedingt einmal mit Benny zum Thema Connected Company austauschen. Mit spannenden Workshops und und einem schlanken Konzept, stellen wir Ihre neue Kommunikationsstrategie auf die Beine.

 

 

Posted in Blog, Corporate, Rückblick and tagged , , , , , , , , , .

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.