Wenn jemand eine Reise tut...

Ich komme bekanntlich viel rum. Ob es nun die Bühnen dieses Landes oder unsere Workshops sind - ich führe viele Gespräche mit extrem interessanten Menschen. Manche von Ihnen stehen in der Öffentlichkeit, andere treiben Innovationen eher im Hintergrund voran. Der Innoflash ist ein kurzweiliges Format und soll eine Plattform sein, in der sich spannende Persönlichkeiten anhand eines kurzen Leitfadens und im minimalen Interviewstil vorstellen können. Die Kategorien sind im Innoflash immer die gleichen, die Antworten werden uns trotzdem jedes Mal aufs Neue überraschen!

Innoflash - Wir haben doch keine Zeit

Die Idee für den Innoflash war schnell geboren, die Herausforderung ist - nicht nur bei mir - wie immer die liebe Zeit. Bei einer Veranstaltung treffen, Termin ausmachen zum Telefonieren, Format erklären, Termin zum Treffen, mit dem Zug durch die ganze Republik fahren mit dem Waffenkoffer voller Kameras und Mikrofonen unterm Arm. Schöne Idee, aber so wäre das mit dem Innoflash wohl nie etwas geworden. Deshalb: Einfach mal #machen! Ich habe meine Gäste einfach zum Videochat eingeladen! Geht bei Euch nicht? Dann sollten wir auch nochmal telefonieren! Allen anderen wünsche ich viel Spaß mit dem Innoflash!

Viele Grüße

Euer Christian

Innoflash Folge #4: Leonie Müller

Im letzten Jahr durfte ich auf der „Disruptive Stage“ auf der Digital X sprechen. Um nach dem Auftritt die Postkarten an die Frau und den Mann zu bringen, bin ich zusammen mit Basti nach Köln gefahren.

Auf der Zugfahrt haben wir beschlossen, dass wir uns auf jeden Fall Leonie Müller auf der Silent Stage anhören. Silent Stage? Richtig. Da ist es ganz schön leise. Und die Speaker hört man nur über vor Ort ausgegebene Audioguides. So weit so gut. Blöd nur, wenn die Crew Geräte ohne Batterien verteilt. Also haben wir Leonie nur gesehen.

Doch warum wollten wir uns Ihren Vortrag anschauen? Nun, wir hatten beide von der Frau gehört, die Ihre Wohnung kündigte und sich eine Bahncard 100 kaufte um auf der Schiene zu leben, zu wohnen und zu arbeiten. Ein verrücktes Experiment.

Im Innoflash #4 habe ich mit Leonie genau darüber und Ihre heutige Arbeit im Dreieck Arbeit – Mobilität – Kommunikation gesprochen!

Liebe Leonie, danke für das tolle Gespräch! Bis zur nächsten Digital X!

Viel Spaß mit dem Innoflash #4!

Euer Christian

Musik? Musik!

Weitere spannende Themen

Workwear

Die immer mit ihrer Digitalisierung... 
#Affiliatemarketing ist so 2017? Von wegen! Und weil nicht alle die Digitalisierung so cool finden wie wir und die Nachfrage so hoch war, gibts jetzt das neue "#buh!"-Shirt und das "Mindest Digital Mindset". Ob das alle cool finden, wissen wir aber auch nicht. Trotzdem: einfach wieder #gemacht! Hier gehts zum Shop: